Deutschland und das Weltflüchtlingsproblem by Carsten Tessmer (auth.), Carsten Tessmer (eds.)

By Carsten Tessmer (auth.), Carsten Tessmer (eds.)

Show description

Read or Download Deutschland und das Weltflüchtlingsproblem PDF

Similar german_10 books

Regionale Modernisierungspolitik in Föderalismus und Zentralismus: Die Beispiele Großbritannien und Deutschland

Bisherige Erklärungsansätze zur Modernisierung altindustrieller Regionen legten bestimmte sozio-ökonomische Rahmenbedingungen, z. B. die Branchen- und Unternehmensstruktur, das Vorhandensein einer aktiven öffentlichen Verwaltung, ein funktionierenden Bildungssystem usw. zugrunde. Die politische Verfasstheit wurde weniger berücksichtigt.

Menschenrechtserziehung in der Schule: Ein kognitionspsychologisch orientiertes Konzept für den Politikunterricht

Die Kultusministerkonferenz hat Ende 1980 eine Empfehlung zur Forderung der Menschenrechtserziehung in der Schule herausge geben. Es heiBt darin u. a. : "Eine Erziehung im Hinblick auf die Menschenrechte 5011 den Schuler bef? higen, sich in seinem personlichen und politischen Lebensumkreis fur ihre Realisierung einzusetzen.

Sexual Correctness: Die Modernisierung antifeministischer Debatten in den Medien

Der Diskurs über Sexual Correctness wird in diesem Buch mittels einer Printmedienanalyse als politisch funktionale Konstruktion eines modernisierten Antifeminismus entlarvt. Die Diskurse über Political and Sexual Correctness sind in den 90er Jahren zum kulturellen Allgemeingut geworden. Ausgehend von der those, daß es sich dabei um funktionale Medienkonstrukte handelt, geht die mit diesem Buch vorliegende Diskursanalyse meinungsbildender Printmedien den folgenden zentralen Fragen nach: Handelt es sich bei dem Sexual-Correctness-Diskurs vornehmlich um die "Modernisierung" regulate sexistischer Stereotypen?

Extra resources for Deutschland und das Weltflüchtlingsproblem

Example text

Die jtidische und die ttirkische Minderheit in Bulgarien wurden ausgewiesen. Integration der Umsiedler in die Gesellschaft 1945-1952, in: Zeitschrift flir Geschichtswissenschaft 36 (1988), S. 867 f. 33 Zum folgenden Uberblick vgl. 332-335. 34 Vgl. ): Dokumente zur Austreibung der Sudetendeutschen, Mtinchen 19524 , S. 534 ff. 1m "Dekret des Prasidenten der Tschechoslowakischen Republik yom 21. Juni 1945 tiber die Konfiskation und beschleunigte Aufteilung des landwirtschaftlichen Vermogens der Deutschen, Magyaren, wie auch der Verrater und Feinde des tschechischen und slowakischen Volkes" hieS es: Die konsequente Verwirklithung einer neuen Bodenreform sei "geleitet von dem Streben, ein flir allemal den tschechischen und slowakischen Boden aus den Handen der fremden deutschen und magyarischen Gutsbesitzer [...

Die Belastung Europas relativiert sich weiter, weitet man den Rahmen aus und bezieht die Fltichtlingssituation in den anderen Regionen der Welt ein. Es bestatigt, daB auf Europa nur ein vergleichsweise kleiner Teil der Fltichtlinge entfallt, die es weltweit gibt. Deren Zahl stieg von 2,4 Mio. im Jahre 1970 auf 7,4 Mio. im Jahre 1980, eskalierte bis 1990 auf 17,2 Mio. 729 Menschen. 2 Refugee Statistics lIAvailable to UNHCR, 31 Dezember 1992. Weltproblem "Migration" 45 Eine genauere Aufschliisselung macht die aktueHen regionalen Schwerpunkte sichtbar: So befanden sich tiber flinf Mio.

12 WeltbevOlkerungsbericht 1993, S. 12. 13 Vgl. dazu G. BechlerN. Boge/St. KlOtzli/St. Libitschevsky: Gewaltkonflikte, Sicherheitspolitik und Kooperation vor dem Hintergrund der weltweiten UmweltzerstOrung. Projektstelle UNCED, Bonn 1993; Friedemann Moller: "Internationale Konflikte durch UmweltgeHihrdung", in: Europa-Archiv, Folge 16/1993, S. 471-480. Weltproblem "Migration" 49 1. Schub- und Sogkrafte Der Entscheidung, die Heimat aufzugeben, liegen in jedem einzelnen Fall die unterschiedlichsten Motive zugrunde.

Download PDF sample

Rated 4.89 of 5 – based on 14 votes