Der Kesselbaustoff: Abriß dessen was der by Max Moser

By Max Moser

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read Online or Download Der Kesselbaustoff: Abriß dessen was der Dampfkessel-Überwachungs-Ingenieur von der Herstellung, den Eigentümlichkeiten und der Prüfweise des Baustoffs wissen muß PDF

Similar german_13 books

Lehrbuch der Technischen Mechanik: Dritter Band: Dynamik starrer Körper

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Personalmanagement und Kreativität von Unternehmen: Der Einfluss von personalpolitischen Maßnahmen auf die Innovationsfähigkeit

Über die Auswirkungen personalpolitischer Maßnahmen auf den Unternehmenserfolg wurden in den vergangenen Jahren insbesondere im anglo-amerikanischen Sprachraum zahlreiche empirische Untersuchungen durchgeführt. Allerdings ergeben die bisher präsentierten Ergebnisse ein sehr heterogenes Bild. Georg Bonn verkürzt die Kausalkette zwischen der Personalpolitik und dem Erfolg eines Unternehmens, indem er das Augenmerk auf das kreative Klima richtet, denn das Vorhandensein von Kreativität wird als Voraussetzung für die Innovationsfähigkeit und damit für den Unternehmenserfolg verstanden.

Extra info for Der Kesselbaustoff: Abriß dessen was der Dampfkessel-Überwachungs-Ingenieur von der Herstellung, den Eigentümlichkeiten und der Prüfweise des Baustoffs wissen muß

Sample text

Wir sagen, das Stück ist inzwischen gealtert, und bezeichnen diese allmähliche Veränderung der Festigkeitseigenschaften des kaltgereckten Materials als Alterung. Die Alterung kann durch Wärmezufuhr so beschleunigt werden, daß ihr Ergebnis sofort eintritt. Es genügt dazu eine Erhitzung auf 250 Grad. Wir sprechen dann von einer künstlichen Alterung. Abb. 66 stellt die Ergebnisse von durch Baumann mit Kesselblechflußeisen ausgeführten Alterungsversuchen an Kerbschlagproben dar. 15 Von wesentlichem Interesse für das Weiterschreiten in der Verwendung höherwertiger Baustoffe ist die Beobachtung, daß n i c k e 11 e g i e r t e Stahle nur geringe Neigung zur Alterung sowohl als auch zur Rückkristallisation haben.

Im allgemeinen liegt der kritische Reckgrad kurz oberhalb der Streckgrenze, bei Stahl und Eisen ungefähr bei einer Reckung um 10%- Die kritische Glühtemperatur des Stahles liegt bei ca. 700 Grad, also verhältnismäßig niedrig. Bei höheren Reckgraden haben wir schwächere Rückkristallisation, ebenso aber auch bei höheren Nachglühtemperaturen. Die Biegeprobe in Abb. 63 zeigt deutlich die den verschiedenen Spannungszuständen ihre Materialschichten entsprechenden Unterschiede in der Größe der neugebildeten Körner.

89 bei zunehmenden Temperaturen zerrissene Flußeisenstäbe, nachstehende Aufstellung die zugehörigen Werte der Streckgrenze, Festigkeit, Dehnung und Einschnürung. Temperatur 20° 2000 300° 4000 5Q00 600° Streckgrenze 34 27 19 12 - Festigkeit 44,0 53,4 48,1 16 42,0 24,4 4,7 Dehnung 21,0 13,4 24,7 26,7 40,6 42,2 64 51 63 68 95 99 Einschnürung Die Festigkeit des Flußeisens steigt mit zunehmender Temperatur zunächst an, bis dann oberhalb rund 200° der Abfall einsetzt. Die Dehnung verhält sich entsprechend umgekehrt.

Download PDF sample

Rated 4.31 of 5 – based on 27 votes