Der Experimentator: Proteinbiochemie/Proteomics by Hubert Rehm, Thomas Letzel

By Hubert Rehm, Thomas Letzel

Die überarbeitete und aktualisierte 7. Auflage dieses Buches gibt einen Überblick über bewährte und neue Methoden der Proteinbiochemie und Proteomics. Es zeigt Auswege aus experimentellen und strategischen Sackgassen. Zudem weckt es ein Gespür für das richtige test zur richtigen Zeit. Behandelt werden klassische Verfahren wie Säulenchromatographie, HPLC, Elektrophoresen, Blots, ELISA, Ligandenbindungstests, die Herstellung von Antikörpern, das Solubilisieren von Membranproteinen, die examine von Glykoproteinen usw. Einen großen Raum nehmen die modernen Verfahren ein: Massenspektrometrie, Proteomics und thermische examine. In die 7. Auflage wurden neue Techniken zur Bestimmung der Wechselwirkung von Proteinen mit Proteinen oder von Proteinen mit kleinen Molekülen aufgenommen: DARTS, DRACALA, SPROX und andere. Des weiteren erfahren Sie, wie guy mit dem Massenspektrometer eine Bindung misst. Auch Methoden zur Herstellung von Bindungsproteinen gegen bestimmte Zielmoleküle werden vorgestellt: Ribosomen demonstrate und DNA- und Peptid-Aptamer-Techniken. Der Fluoreszenznachweis von Proteinen mit Hilfe von Trihalogenverbindungen durfte nicht fehlen und wer die Stabilität und Faltung von Proteinen messen will, kann hier nachlesen, ob er dazu ein CD-Spektrometer benutzen sollte. Auf die Fortschritte in der HPLC und der Massenspektrometrie von Membranproteinen wird ebenso eingegangen wie auf ihre Rekonstitution in Nanoscheibchen (Nanodiscs). Die Mikrodissektion mit UV-Laser, die isoelektrische Fokussierung in Kapillaren und iTRAQ-Tags werden erklärt. Dazu kommt eine Anzahl neuer methods zur Proteinbestimmung, Gelfärbung, Blottechnik, Immunfärbung, Elution aus Gelstückchen etc.

Show description

Read or Download Der Experimentator: Proteinbiochemie/Proteomics PDF

Similar cell biology books

Peptide Growth Factors Part B

The severely acclaimed laboratory regular, tools in Enzymology , is likely one of the so much hugely revered guides within the box of biochemistry. considering the fact that 1955, each one quantity has been eagerly awaited, often consulted, and praised by way of researchers and reviewers alike. The sequence includes a lot fabric nonetheless proper this day - really an important e-book for researchers in all fields of lifestyles sciences.

Liposomes, Part D

Liposomes are mobile buildings made of lipid molecules. vital as a mobile version within the research of easy biology, liposomes also are utilized in medical functions equivalent to drug supply and virus experiences. Liposomes half D is a continuation of past MIE Liposome volumes A, B, and C. Contents: Antibody or Ligand particular Liposomes; atmosphere delicate liposomes; liposomal oligonucleotides; liposomes in vivo

Isolation of Plant Organelles and Structures: Methods and Protocols

This ebook brings jointly the main suggestions utilized in the isolation or enrichment of person populations of organelles and different subcellular buildings from crops with the target that, by means of having the ability to isolate subcellular constructions, the learn and knowing of varied features of compartmentalized functionality in plant cells will be complicated.

Additional resources for Der Experimentator: Proteinbiochemie/Proteomics

Example text

2000) beseitigen die Banden, indem sie die Geltaschen mit proteinfreiem Probenpuffer beladen, für 5 min in die falsche Richtung elektrophoretisieren und den Probenpuffer dann entfernen. Die Taschen sind jetzt keratinfrei, und Sie können ihre Probe aufladen. Silberfärbung und Massenspektrometrie Bei der Massenspektrometrie erweist sich die zumindest teilweise irreversible Fixierung der Proteine während der Silberfärbung als Nachteil. Fixierend und proteinvernetzend wirken die Aldehyde, die zum Entwickeln verwendet werden.

Pdf (Deep Protein™ Total Protein Stain for Gels and Blots). Das Färbeprotokoll kann in 30–40 min durchgezogen werden. Die Vorteile liegen in der hohen Sensitivität und der niederen Hintergrundfärbung. 2) können Sie die Banden dennoch identifizieren.  50). Die „geordneten“ Proteine in den Spuren sollen langsamer trocknen als die ungeordnete Masse der zum Blocken benutzten Proteine.  h. ihn langsam trocknen, werden die Banden sichtbar. Über die Sensitivität dieser Methode schrieb Braun nichts. ) abgesättigt.

Erscheint die Bande auch mit affinitätsgereinigtem Antikörper? - Tipp Erhitzen der trockenen oder feuchten Nitro- cellulosemembran-Blots auf 100 °C vor der Reaktion mit dem Antikörper steigert bei manchen Antikörper/Antigen-Paaren die Sensitivität (Swerdlow et al. 1986). Falls sich Membranproteine auf einem Blot schlecht mit Antikörpern anfärben lassen, könnte es helfen, den Blot – vor der Inkubation mit Antikörpern – bei 55 °C für 15 min mit einer SDS/ Mercaptoethanol-Lösung zu inkubieren (Kaur und Bachhawat 2009).

Download PDF sample

Rated 4.80 of 5 – based on 34 votes