Jakob Michael Reinhold Lenz: Studien zum Gesamtwerk by Martin Rector (auth.), David Hill (eds.)

By Martin Rector (auth.), David Hill (eds.)

Dieser Band versammelt die Beiträge zu einem internationalen Symposium, das aus Anlaß des two hundred. Todestages von Jakob Michael Reinhold Lenz im September 1992 in Birmingham, England, stattfand. Die Beiträge sind von ihren Autoren leicht über­ arbeitet worden, um der Diskussion im Symposium Rechnung zu tragen, zeigen aber noch die Merkmale ihres Ursprungs im mündlichen Vortrag: die vereinheitlichenden Eingriffe des Herausgebers beschränken sich auf die shape der Anmerkungen, sonst spiegelt sich die Perspektive jedes Autors in seiner Sprache - auch darin, ob die Kategorien der deutschen oder der englischen Sprachkultur in der examine von Leben und Werk von Lenz ins Spiel gebracht werden. Am 24. Mai 1792 wurde Lenz auf einer Straße in Moskau tot aufgefunden. DeIjenige, dessen Hofmeister Goethe zugeschrieben worden struggle und den Goethe vor sechzehn Jahren zu seinem dichterischen Nachfolger ernannt hatte, battle in Deutschland längst schon in Vergessenheit geraten. Eine Weile nach dem geistigen Zusammenbruch, der auf seine Ausweisung aus Goethes Weimar folgte, konnte guy noch Witze über ihn machen, aber im Jahr, in dem die Französische Revolution den Kopf des Königs forderte, waren andere Gesprächsthemen an der Tagesordnung. Das, used to be der "schweifende Wilde"l geschrieben hatte, seit ihn 1779 sein Bruder l{ar! von Hertingen abgeholt und zum "braunen Himmel"2 Liflands zurückgeführt hatte, kannte guy nicht. Schon in den achtziger Jahren ging in Deutschland das Gerücht um, er sei tot. "Ein vorübergehendes Meteor" nennt ihn Goethe in seiner Autobio­ three graphie.

Show description

Continue reading "Jakob Michael Reinhold Lenz: Studien zum Gesamtwerk by Martin Rector (auth.), David Hill (eds.)"

Grenzen der Behandlung: Soziale Kontrolle und Psychiatrie by Irmgard Eisenbach-Stangl

By Irmgard Eisenbach-Stangl

Alfred Springer Die psychiatrische Theorie und Praxis - wohl insbesondere in Gestalt der in tramuralen Versorgung -, zeigt seit ihren Anfiingen ein Janushaupt. Die expli zite Aufgabe der Anstalt ist von Anfang an die "Heilung der heilbaren und die Pflege und Verwahrung der unheilbaren Irren." Beim fruhen Stand der therapeutischen Kunst muBte wohl der zweite Aufga ben bereich dominieren, schrieb doch Kraepelin in seinem Lehrbuch der Psychia trie: "Allein eine genauere Kenntnis der Geistesstorungen lehrt uns, daB diesel ben leider nicht nur immerschwere, sondern ihrer uberwiegenden Mehrzahl nach unheilbare Krankheiten darstellen. Wirklich ganz vollstiindige Heilungen im strengsten Sinn des Wortes sind verhaltnisrniiBig sehr selten . . . ." Das therapeutisch eingesetzte Spektrum von MaBnahmen struggle andererseits bereits damals recht weit gefachert. Es gab nach dem medizinisch-naturwissen schaftlichen Verstandnis der Geisteskranken gestaltete medikamentose Behand lungsversuche, wie Burian in seinem Beitrag zu diesem Teil des Readers umfas sender darstellt, es gab die Suggestionsbehandlung, es existierten fruhe Formen der Psychotherapie. MaBnahmen von schockartigem Charakter, wie Drehstuhl, KaltwassergUsse and so forth. wurden zu diesem Zeitpunkt von den fruhen Klinikern be reits ebenso abgelehnt wie MaBnahmen, die die Ruhigstellung der Kranken durch Einschrankung der motorischen Bewegungsfreiheit bewirken wollten, wie An binden der Patienten oder die bekannte Zwangsjacke. Kraepelin meinte zu die sem Thema, daB er die Anwendung der Zwangsjacke bereits 1907 seit nunmehr 17 Jahren nicht mehr erlebt habe; die Einschrankung der Bewegungsfreiheit der Kranken verrate das Niveau der Anstalt und der in ihr tatigen Arzte: "das mu stergUitige Anstaltsleben kennt sie nicht mehr."

Show description

Continue reading "Grenzen der Behandlung: Soziale Kontrolle und Psychiatrie by Irmgard Eisenbach-Stangl"

Europäische Umweltpolitik: Steuerungsprobleme und by Christoph Knill

By Christoph Knill

Die Umweltpolitik, die zunächst als politisch unbedeutendes Anhängsel der wirtschaftlichen Integration betrachtet wurde, ist zu einem zentralen Politikbereich der european geworden. Das Ziel des Buches ist, den Zusammenhängen auf den Grund zu gehen. Im Vordergrund stehen dabei folgende Aspekte: Wie kann guy sich die beachtliche Zunahme umweltpolitischer Aktivitäten auf europäischer Ebene erklären? used to be sind die zentralen Inhalte und Steuerungsmuster der EU-Umweltpolitik? Wie ist es um ihre Leistungsfähigkeit und Wirksamkeit bestellt? Welche Faktoren beeinflussen ihre Formulierung und Implementation? Welche Möglichkeiten gibt es, die Umsetzung europäischer Vorgaben auf der nationalen Ebene zu verbessern?

Show description

Continue reading "Europäische Umweltpolitik: Steuerungsprobleme und by Christoph Knill"

Regierungsreform durch Planungsorganisation: Eine empirische by Axel Murswieck

By Axel Murswieck

In das Symbolspektrum, Politische Planung" konnte in den Jahren nach 1969 so intestine wie alles, was once an regierungspolitischer Aktivitiit zu verzeichnen warfare, miihelos eingeordnet werden. Der tlbergang der Politik zur Planungsform machte Planung zur Verfahrensvorschrift politisch-administrativen Handelns. Planung wurde dadurch gerechtfertigt, daE guy ihren pragmatischen Imperativen die Wtirde des Normativen verliehen hatte. Gestaltung der Gesellschaft struggle jene normativ-demokratische Vor gabe mit der Planung als Verwirklichung praktischer Vernunft belegt wurde. 1m Riickblick auf die Planungswirklichkeit bleibt eigentlich nur die Feststellung, daE Planung, ob in entscheidungs-oder informationstheoretischer Instrumentalisie rung, auf hochstllisierten Priimissen beruhte, die insgesamt auf gesellschaftlicher 1 Ebene als aporetisch angesehen werden miissen. In diesem Sinne ist Politik und damit Planung wieder konkret geworden. Auf der Grundlage dieser Erkenntnis setzte dann auch die Umorientierung der politologisch-soziologischen Planungs-und Verwaltungsforschung ein. Die theore tische wie empirische Unergiebigkeit der Planungsforschung, die bei der Frage nach einer ErhOhung der Planungs-bzw. Steuerungsfahigkeit des Staates im Zuge einer praktischen Implementation immer wieder futuristische Zuge annehmen mu te, konnte nur aufgehoben werden, wenn Planung aus einer anderen Perspektive analY siert wurde. Nicht mehr der Versuch, wie die staatliche Steuerungskapazitiit erhOht werden konnte, sondern warum sie weiterhin so gering und begrenzt ist, wurde zur 2 erkliirungsbedtirftigen Besonderheit. Diese doch so uncomplicated Verkehrung eingerasteter Perspektiven schuf aber tatsiich lich erst die Voraussetzung damr, daE aus guten Grunden von einer neuen the ore tisch-programmatisch fundierten politologisch-soziologischen Verwaltungswissen schaft gesprochen werden kann, die sich wie ehemals die Regierungslehre, dem Fang promote einer rigiden Verwaltungslehre zu entziehen in der Lage sieht.

Show description

Continue reading "Regierungsreform durch Planungsorganisation: Eine empirische by Axel Murswieck"

Der Ministerrat der DDR: Aufgaben, Arbeitsweise und Struktur by Peter Joachim Lapp

By Peter Joachim Lapp

Ernst Richert erschien es wenig aussichtsreich, in den Komplex "Regierung und Verwaltung" der DDR mit "westlicher staatsrechtlicher Akribie" Ordnung brin­ gen zu wollen. Doch Richert, der mit dieser Aussage in seinem berühmten Werk "Macht ohne Mandat" (2. Aufl. , 1963) vor allem auf Siegfried Mampel zielte, hat selbst den Beweis geliefert, daß der bundesdeutsche DDR-Forscher sehr wohl ein gewisses Maß an Ordnung in diesen Komplex bringen kann. Sicher nicht allein mit "westlicher staatsrechtlicher Akribie", aber doch mit Hilfe kühler politolo­ gisch-soziologischer examine des Regierungssystems der DDR. Mit der Regierung der DDR speziell hat sich in der Vergangenheit weder in der DDR noch in der Bundesrepublik schon einmal ein Sozialwissenschaftler oder Staatsrechtler befaßt, alle Angaben zur DDR-Regierung im Osten und Westen unseres Landes sind lückenhaft, oft sogar fehlerhaft. Bei der Darstellung der DDR­ Ministerien im "DDR-Handbuch" (2. Aufl. , 1979) des Bundesministeriums für innerdeutsche Beziehungen hat der Bearbeiter jede artwork von "Akribie" vermissen lassen. Entweder wurden die Statuten einiger Ministerien überhaupt nicht berück­ sichtigt, oder aber es wurde von Statuten ausgegangen, die längst außer Kraft gesetzt sind. Nur ein Beispiel: Beim Ministerium für Gesundheitswesen der DDR geht der Bearbeiter von einem Statut des Jahres 1960 aus, die späteren Statuten aus den Jahren 1969 und 1975 werden nicht einbezogen. Offensichtlich sind sie dem Bearbeiter gar nicht aufgefallen. Bei einer Reihe von Ministerien wird so getan, als existiere überhaupt kein Statut.

Show description

Continue reading "Der Ministerrat der DDR: Aufgaben, Arbeitsweise und Struktur by Peter Joachim Lapp"

Lehrbuch der Finanz-Wissenschaft by Johann Heinrich Jung-Stilling

By Johann Heinrich Jung-Stilling

This can be a copy of a e-book released earlier than 1923. This ebook can have occasional imperfectionssuch as lacking or blurred pages, negative photos, errant marks, and so forth. that have been both a part of the unique artifact, or have been brought through the scanning method. We think this paintings is culturally very important, and regardless of the imperfections, have elected to deliver it again into print as a part of our carrying on with dedication to the maintenance of published worksworldwide. We savour your knowing of the imperfections within the upkeep approach, and desire you take pleasure in this important book.++++The lower than info was once compiled from numerous id fields within the bibliographic list of this identify. this knowledge is equipped as an extra device in aiding to make sure version id: ++++ Lehrbuch Der Finanz- Wissenschaft Johann Heinrich Jung-Stilling Weidmannische buchhandlung, 1789 Finance

Show description

Continue reading "Lehrbuch der Finanz-Wissenschaft by Johann Heinrich Jung-Stilling"

Jugendliche im Sog der Medien: Medienwelten Jugendlicher und by Prof. Dr. Dieter Baacke, Günter Frank, Martin Radde (auth.)

By Prof. Dr. Dieter Baacke, Günter Frank, Martin Radde (auth.)

Inhalt
Medienwelten im Wachstum - Eine Reise durch die Medienwelten - used to be haben wir heraus gefunden: wesentliche Befunde der Interviews - Medienpädagogische Hinweise - Katrins Medienwelt

Show description

Continue reading "Jugendliche im Sog der Medien: Medienwelten Jugendlicher und by Prof. Dr. Dieter Baacke, Günter Frank, Martin Radde (auth.)"