Arbeitsgerichtsgesetz vom 23. Dezember 1926, nebst der by Dr. Georg Flatow, Richard Joachim (auth.)

By Dr. Georg Flatow, Richard Joachim (auth.)

Show description

Read or Download Arbeitsgerichtsgesetz vom 23. Dezember 1926, nebst der Verordnung über die Entschädigung der Arbeitgeber- und der Arbeitnehmer-Beisitzer der Arbeitsgerichtsbehörden vom 24. Juni 1927 und dem Gesetz zur Abänderung des Betriebsrätegesetzes vom 28. Februar 1 PDF

Similar german_13 books

Lehrbuch der Technischen Mechanik: Dritter Band: Dynamik starrer Körper

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Personalmanagement und Kreativität von Unternehmen: Der Einfluss von personalpolitischen Maßnahmen auf die Innovationsfähigkeit

Über die Auswirkungen personalpolitischer Maßnahmen auf den Unternehmenserfolg wurden in den vergangenen Jahren insbesondere im anglo-amerikanischen Sprachraum zahlreiche empirische Untersuchungen durchgeführt. Allerdings ergeben die bisher präsentierten Ergebnisse ein sehr heterogenes Bild. Georg Bonn verkürzt die Kausalkette zwischen der Personalpolitik und dem Erfolg eines Unternehmens, indem er das Augenmerk auf das kreative Klima richtet, denn das Vorhandensein von Kreativität wird als Voraussetzung für die Innovationsfähigkeit und damit für den Unternehmenserfolg verstanden.

Extra resources for Arbeitsgerichtsgesetz vom 23. Dezember 1926, nebst der Verordnung über die Entschädigung der Arbeitgeber- und der Arbeitnehmer-Beisitzer der Arbeitsgerichtsbehörden vom 24. Juni 1927 und dem Gesetz zur Abänderung des Betriebsrätegesetzes vom 28. Februar 1

Sample text

R fon ber @efcljiifti3fteHe liinnen brei %agen nad) ber mefd)luj3faffung in boHftiinbiger Ilrofaffung iilier~ geoen ttJerben. ~rittet )Die ~orfd)tiften be~ Unteroofcgnitt j8ejdjlUetD eu etfCl~ten § 90 § 78 finben IlrnttJenbung. 32 ~eteinonrler &usfdJ{ufj bet 2ltoeitsgeridjlsondeit. ~Hertet Steil ~tteiubnttet ~u~fdJ{uf3 bet ~tbeit~oettd)t~= bntfett. ftteitigfeiten au£! einem m:rbeits~ obet £e~t~ berqiirtnis, bas fid) nacI) einem ~ariftletttage beftimmt, fonnen bie ~at~ teien bes ~atifbetttag£! btiicUid)e ~eteinbarung ausfd)Iiel3en, bajj bie @ntfcI)eibung burd) ein ~cI)ieb5gerid)t etforgen forr.

111 m:biinberung bet ~ie ~ewetbeorbnung @etoetbeotbnung witb folgenbetma£len a6geiinbert: 1. im § 81 a ~r. 3gefe~bl. geftridjen; 1901 E). 353) oe3eidjneten %t" 2rbiinbetung be£\ j8ettieb£\tiitegefe~e5. 39 2. an 6teUe be~ § 91 b tteten foIgenbe Q3eftimmungen: ,,12{@ ba~ gemiij3 § 83 mof. 2 mt. 11 fiit bie )Betqanblung bon 6tteitigfeiten nad) § 81 a mt. 4 ~uftiinbige Dtgan qat bie 3nnung einen l2{u~ld)uj3 iJu oirben, bem mtoeitgeoet unb mtoeitneqmel; in gleidJet 3a'f)l angeqoten miiffen. JtudJ nidJt innet~ qal0 einet ~od)e bon oeiben ~atteien anetfannt, fo fann oinnen ~wei m5od)en nad) etgangenem 6,))rud)e 5rlage oeim ~uftcinbigen mtoeit~getid)t et'f)ooen wetben.

1 ~r. 6teUe bet utlpriinglilf)eu 'atid ~ier3u befttgf ift20• § 2. 8uftiinbigfeit. ~. ~. bet lYtage nadj bem ottlidj tidjtigen @etidjt. 8uftiinbigfeit ift im 2ltb@@. - abgeje~en bon § 82 - nidjt bejonbers getegelt, jonbetn beftimmt jidj butdj bie j8e3ugna~me bes § 46 2lbj. ; bgI. 91ii~eres ~iet3u §48 2lnm. 1 h. 8ultiinbigfeit bet 2lrlieitsgetidjle 3u etroeitetn, ift in § 3 getegelt. flber ben liejonberen lYaU ber 2luf~eliungllflage jie~e § 100. mlegen bejonberer gujtdnbigfeiten ber ~ 0 tfi~ en ben bell 2ltlieitsgetidjts 11gI.

Download PDF sample

Rated 4.24 of 5 – based on 9 votes