Arbeiten aus dem Elektrotechnischen Institut der Badischen by Dr.-Ing. Herbert Weißheimer (auth.), Prof. Dr.-Ing. Rudolf

By Dr.-Ing. Herbert Weißheimer (auth.), Prof. Dr.-Ing. Rudolf Richter (eds.)

Show description

Read or Download Arbeiten aus dem Elektrotechnischen Institut der Badischen Technischen Hochschule Fridericiana zu Karlsruhe: V. Band. 1927–1929 PDF

Similar german_13 books

Lehrbuch der Technischen Mechanik: Dritter Band: Dynamik starrer Körper

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Personalmanagement und Kreativität von Unternehmen: Der Einfluss von personalpolitischen Maßnahmen auf die Innovationsfähigkeit

Über die Auswirkungen personalpolitischer Maßnahmen auf den Unternehmenserfolg wurden in den vergangenen Jahren insbesondere im anglo-amerikanischen Sprachraum zahlreiche empirische Untersuchungen durchgeführt. Allerdings ergeben die bisher präsentierten Ergebnisse ein sehr heterogenes Bild. Georg Bonn verkürzt die Kausalkette zwischen der Personalpolitik und dem Erfolg eines Unternehmens, indem er das Augenmerk auf das kreative Klima richtet, denn das Vorhandensein von Kreativität wird als Voraussetzung für die Innovationsfähigkeit und damit für den Unternehmenserfolg verstanden.

Extra info for Arbeiten aus dem Elektrotechnischen Institut der Badischen Technischen Hochschule Fridericiana zu Karlsruhe: V. Band. 1927–1929

Example text

Bei Wicklungen mit Wicklungsköpfen verschiedener mittlerer Windungslänge (Abb. 25a und b) wächst der Faktor t mit ß und ist für V Ollpolmaschinen größer als für Schenkelpolmaschinen. Bei Wicklungen, deren Wicklungsköpfe dagegen gleiche mittlere Windungslängen aufweisen (Abb. 25c-e) sinkt der Faktor t mit ß und ist für Schenkelpolmaschinen größer wie für V ollpolmaschinen. Der starke Einfluß der mittleren Windungslänge auf den Faktor t erklärt sich aus der Definition des Faktors. Für die untersuchten Wicklungen ist t durchweg klein und erreicht nur für die Grenzwerte von ß den Wert 0,15.

Die beste Ausnutzung erreicht man für kleine Werte von ß mit der Ein- 44 Experimentelle Untersuchung der Stirnstreuung an einem Modell. schichtwicklungund für große Werte von ß mit der Zwei-Etagen-Wicklung nach Bild E; die schlechteste Ausnutzung weist dagegen bei Vollpolmaschinen die Drei-Etagen-Wicklung nach Bild F, bei Schenkelpolmaschinen die Drei-Etagen-Wicklung nach Bild J auf. , . -....... S'ch ............ _ _.. : . : ... -. : ... ··· .. • ______ . 3_ UJ LlL ..... z~-----------4~3~--- biJ.

Wir rechnen dann mit dem Mittelwert der Stirnstreuung der drei Stränge und setzen in Gl. 8 ein. J;Aswls,u m . 1J ls ,u Schließlich haben wir bei Ganzlochwicklungen noch die Anordnungen zu betrachten, bei denen in jedem Strange Spulengruppen mit verschiedenen Leitwerten vorhanden sind. Hierunter fallen die Wicklungen mit teilweise zusammengedrängten Wicklungsköpfen und die Wicklungen mit Spulengruppen verschiedener Form, insbesondere die Zwei-Etagen-Wicklungen. Im Gegensatz zu dem vorhergegangenen 28 Experimentelle Untersuchung der Stirnstreuung an einem Modell.

Download PDF sample

Rated 4.15 of 5 – based on 29 votes